Konzert "Bach Luther Gospel" 13.Juli 20 Uhr Ev.Christuskirche

 

Konzert mit Klassik, Jazz und Gospels: „BACH. LUTHER. GOSPEL.“

 Interessante, klangschöne und fetzige Musik erklingt am Freitag, 13.7.2o18 (Beginn: 2o.oo Uhr) in der ev. Kirche Viechtach. Der Ausführende ist Ulrich Thiem (Cello/Gesang) aus Dresden, ein seit vielen Jahren international tätiger freischaffender Musiker. Neben klassischen Kompositionen (J.S.Bach) sind Gospels, Jazz-Standards und KammerJAZZmusik zu hören, verbunden durch jazzige Improvisationen. Lutherlieder stehen dabei im Zentrum dieses ungewöhnlichen Konzerts, die U.Thiem in eigenen Neuvertonungen vorträgt. Dabei begleitet er sich beim Singen auf dem Cello selbst – eine einmalige Konstellation! Dieses Spannungsfeld zwischen unterschiedlichen Zeiten und Stilen ist für U.Thiem sehr wichtig, denn „Kirche lebt aus ihren Traditionen heraus, aber es ist wichtig, daneben ein modernes Lebensgefühl zu stellen, um auch junge, modern orientierte Menschen anzusprechen, die sich in der heutigen Kirche nicht mehr genug angesprochen fühlen“.  Hier treffen sich Tradition und Moderne, ruhige, klassische Stücke und packende Gospels, Komposition und Improvisation. Spannung und Klang-Vielfalt sind also angesagt. So betont der Musiker, zu diesem Konzert seien „alle Interessierten zwischen 8 und 88“ eingeladen, aber „auch Jugendliche, Freidenker, Zweifler, Kirchen-Kritiker“.

 Ulrich Thiem studierte in Dresden klassisch Cello, wandte sich jedoch schon frühzeitig dem Jazz und anderen „exotischen“ Stilarten zu. So entwickelte er in den 7oer Jahren – als Erster in der damaligen DDR – einen Stil, der ein klassisches Fundament mit Nichtklassischem vereint. Nach Engagements in Orchestern (Pirna und Berlin) seit 1978 freischaffend tätig, verfolgt er diesen individuellen Weg in verschiedensten Besetzungen und Programmen mit zahllosen Musikern unterschiedlicher Herkunft. Internationale Tätigkeit seit 1986, später dann in ganz Europa, auch USA und Kanada, Australien, Türkei, China.

 Der Eintritt ist frei; es wird um eine angemessene Kollekte zugunsten des freischaffenden Musikers gebeten.